Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Blog von martinaweber

Blog von martinaweber

Architektur Musik Kultur Kunst Reisen Natur Fotografie Wirtschaft Börse Wissen Artikel Verschiedenes Wissenswertes "ohne Anspruch auf Vollständigkeit"


Propstei St. Gerold - im Grossen Walsertal (II)

Veröffentlicht von martinaweber auf 2. Oktober 2012, 15:40pm

Kategorien: #Vorarlberg, #St.Gerold, #Weg der Stille, #Fotografie, #Martina Weber, #Grosses Walsertal, #Europa, #Österreich

P1040791_edited.JPG

(eine Ruhebank auf dem 'Weg der Stille')

Die Benediktinerpropstei St. Gerold, ein Ort der Besinnung, der Einkehr, der Erholung, der Muse, der Meditation, des Kulturgenusses, des Gebets, der Naturverbundenheit, der Nachhaltigkeit, der Vernunft, der Bodenständigkeit, der Einfachheit.(www.propstei-stgerold.at). Propstei = Klösterliche Niederlassung

Eine Oase. Ist das alles ? 

P1040784.JPG
(das gemeinsame Mahl im Klosterkeller)

Gemeinde in Österreich, Vorarlberg, Bezirk Bludenz, im Großen Walsertal, 920m.ü.d.Meeresspiegel, ein Ort mit knapp 370 Einwohnern. Gästebetrieb, Weinkeller, verschiedenste kulturelle Veranstaltungen, Therapie mit Pferden, Teil des wunderbaren Biospärenparks, so im Jahr 2000 von der UNESCO ernannt. (www.grosseswalsertal.at/)

P1040731.JPG

Die Auflistung kann man noch weiter fortführen, wenn man möchte:

Ort der Entspannung, der Gleichgesinnung, der Integration, der Rehabilitation, der Verkostung, der Ernte, der Kulinarik, des Schaffens, der Kunst, des Ernstes, des Pflegens von Werten, des alten Gemäuers, der Schlichtheit, der Verbundenheit, der musischen oder malerischen Hingabe, der guten Luft, der Aussicht, der Ruhe, der Zufriedenheit und am Ende:

P1040804.JPG

Ort der Ruhe: Sei es für eine Jause, ein Konzert, einen Kurs-Tag oder einen längeren Aufenthalt, hier ist DER Ort, an dem man das Gefühl haben könnte, angekommen zu sein.

P1040790

(der Propstei-eigene Rosen-bzw. Gemuesegarten)

Die Geräusche des Bauernhofs, des Waldes und der alten Balken, die Kirchenglocken, der Geruch des Stalls, der Wiesenblumen, des Honigs und der guten Küche, ein Duft dieser friedvollen Atmosphäre hängt über den Räumen und dem Hof, es fällt schwer wieder zu gehen.Über dem Grab des Einsiedlers Gerold von Großwalsertal entstand um 950 ein Kloster, die Propstei St.Gerold. Rätoromanen siedelten sich an in der Folge, wurden ab dem 14. Jh. von den Deutsch sprechenden Walsern verdrängt. Zwischenzeiltich Bayern zugesprochen (1805), ist der Ort seit 1814 wieder österreichisch, Teil Vorarlbergs. Die Propstei ist Eigentum der früheren Fürstabtei, jetzt Kloster Einsiedeln in der Zentralschweiz.

Das Programm:  link

Copyright Bilder Martina Weber, Text: Wikipedia, Propstei, Martina Weber 

Administration
  Propstei Sankt Gerold, A 6722 St. Gerold
 
  Telefon Österreich 05550 21 21
    Schweiz/Deutschland 0043 5550 21 21
 
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts