Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Blog von martinaweber

Blog von martinaweber

Architektur Musik Kultur Kunst Reisen Natur Fotografie Wirtschaft Börse Wissen Artikel Verschiedenes Wissenswertes "ohne Anspruch auf Vollständigkeit"


Insel Reichenau im Bodensee

Veröffentlicht von Martina Weber auf 22. September 2011, 10:00am

Kategorien: #Kulturerbe, #Europa, #Reichenau, #Bodensee, #Deutschland, #Fotografie, #Martina Weber, #Insel

P1030507.JPG

Im Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben, bleiben die Bewohner der Bodenseeinsel dennoch bescheiden und bieten bodenständige Landwirtschaft, gepaart mit Nachhaltigkeit und einem ökologischen Tourismus an. Das Benediktinerkloster auf der größten Insel im Bodensee ist verbrieftes, eindrucksvolles Zeugnis religiösen und kulturellen Erbes aus dem Mittelalter. (www.reichenau.de, www.rund-um-den-bodensee.info)

Dieses Weltkulturerbe besteht im wesentlichen aus drei hervorragend erhaltenen romanischen Kirchen, erbaut vom 9. bis zum 12. Jahrhundert (das Münster St.Maria und Markus, St.Georg, St.Peter und Paul).

Die Klosterinsel kann sicher als außerordentliches Zeugnis einer kulturellen Tradition bezeichnet werden. Im MUSEUM REICHENAU werden Besucher umfangreich über die kulturhistorische Bedeutung der beliebten Bodenseeinsel informiert.

Gleich beim Betreten der Insel über die wunderbare Pappelalleestrasse auf dem Reichenauer Damm, passiert man St.Georg (Bauzeit 9.-11.Jh. / +49 7534 92070), malerisch positioniert vor einem bunten Blütenmeer, wie es so oft auf der Insel zu finden ist (Blumensaaten werden angeboten).
DSC 0002 edited
Nächste Etappe auf der Kulturrundfahrt über Reichenau ist die ehemalige Klosterkirche der Benediktinerabtei, St.Maria und Markus, entstanden um 724. Wichtigste Sehenswürdigkeiten hier: die Schatzkammer und der gotische Chor.

Zuletzt, am äußersten Ende der Insel, sollte man St.Peter und Paul besuchen, geweiht 799 vom seligen Bischof Egino von Verona. In allen drei Kirchen finden Gottesdienste statt. Hier eine Karte der Insel Reichenau:

DSC 0005 edited

Lage und Daten:

Reichenau liegt im westlichen Teil des Bodensees, dem Untersee, zwischen Konstanz und Radolfzell. Verbindung zum Festland ist der Reichenauer Damm, der höchste Ort der Insel ist die Hochwarth, mit gut 40 Meter ü.d.Seespiegel.

4,5 Km lang und 1,5 Km breit, mit einer Fläche von 4,3 Km² ist sie die größte und mit ca. 3.200 Einwohnern (Zahlen von 2008) auch die bevölkerungsreichste der Bodenseeinseln. Ihre Landwirtschaft profitiert mit bis zu drei Freilandernten pro Jahr von der ausgleichenden und positiven WIrkung des Bodensees und des Alpenföhns.

Tourismus und Landwirtschaft:

Täglich frisches Obst und Reichenauer Gemüse, ofenfrische Backwaren, allerlei Bio-Produkte, Reichenauer Weine, ökologische Landwirtschaft und nachhaltiges Umgehen mit den Resourcen liegt den Reichenauern sehr am Herzen. Eine Salatdiät wird zwar nicht jedem gleich

in den Sinn kommen, aber gesunde Ferien    kann man hier sicher mit seinen Liebsten verbringen! 

DSC 0004 edited

Der Bodensee-Gästepass bietet freie Fahrten (Gästekarte). Bootsverleihe, Campingplätze, Fahrradverleih, Angelsport, Yachthafen, Ferienhäuser, ein ausgedehntes Rad- und Rundwegnetz, für jeden Anspruch bietet die Insel etwas an.Von der Segelschule bis zum Keramikkurs, von der Schatzsuche bis zum Besuch eines historischen Kräutergarten ("Hortulus"), hier bleibt kaum ein Urlaubswunsch unerfüllt. 

P1030501_edited-Kopie-1.JPG 

Copyright Text + Bilder: Martina Weber

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts