Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Blog von martinaweber

Blog von martinaweber

Architektur Musik Kultur Kunst Reisen Natur Fotografie Wirtschaft Börse Wissen Artikel Verschiedenes Wissenswertes "ohne Anspruch auf Vollständigkeit"


Rose - rose - Rosaceae - Königin der Blumen

Veröffentlicht von martinaweber auf 8. September 2012, 22:39pm

Kategorien: #Flora, #Rose, #Martina Weber, #Fotografie, #verblüht, #Makro

_DSC0006_edited-Kopie-5.JPG

Sommergrünes, meist stacheliges, artenreiches (bis zu 250 Arten) Strauchgewächs, aufrecht oder niederliegend sprossend, bildet Früchte (Hagebutten) und erfreut durch Liebreiz und Duft. Die Pflege und Zucht sind eine Wissenschaft für sich, ein grosser, umsatzreicher Markt wird von zahlreichen Züchtern gerne bedient, die Rose fehlt in kaum einem Park, Garten, auf Terrassen oder Balkonen.  2000 Jahre altes Ziergewächs, wichtiger Bestandteil in der Parfumindustrie (Rosenöl).

ob_09d28a871279ba5353b734d49f0b92ef_dsc0019.JPG

Unterscheidung in Wildrosen und Kulturrosen. In unendlicher Farbvielfalt erhältlich, von weiss bis schwarz reicht die Farbpalette über so gut wie alle Spektren. Die rot-orangen bis bräunlich-scharzen Hagebutten enthalten kleine Einzelsamen, die gelb-bräunlichen, behaarten Nüsschen. Perfekt verwendbar ist dieses Rosen-Innenleben als Juckpulver-Ersatz! Das Fruchtfleisch kann aufwändig zu einem sehr schmackhaften Fruchtmus verarbeitet werden. Die dekorative, meist duftende Blüte der Rose bildet nur bei wenigen Arten Nektar, zahlreiche pollensammelnde Insekten besuchen sie dennoch.

 

_DSC0001_edited.JPG

Herkunft und Verbreitung: Gebirge Mittel-und Südwest-Asien, vorweigende Beschränkung in der Verbreitung auf die nördliche Halbkugel. Durch Tierfrass der Hagebutten gelangen die Samen über deren Ausscheidungen in die Umgebung. Theophrastos, um 371 v.Chr. Insel Lesbos, Griechenland, unterschied bereits in rhodon (gefüllte Blüte der Kulturrose) und kynosbatos, die wilde Rose.

Blütezeit: Juni bis August

Rhodologie = Wissenschaft von den Rosen

Verwendung des Symbols der Rose auch häufig in der Heraldik (Wappenfigur oft die Heckenrose). Berühmtes Beispiel ist die Tudor-Rose.

Standort: hell, viel Licht

Heilkraft: Heuschnupfen, Herzbeschwerden, Kopfschmerzen, in der Verdauung oder bei Frauenleiden (ohne Gewähr!).Nur die Blüten werden verwendet (Rosentee oder Rosenwein innerlich oder auch als Umschlag und Mundspülung, frische Blätter direkt auf die Haut, entzündungshemmend, Rosenöl wirkt entspannend und aphrotisierend).

Inhaltstoffe: Ätherische Öle, Gerbstoff, Gerbsäure, Geraniol, Saponine

Sonstiges: Die Blume der Liebe, Verwendung in Süsspeisen und vermehrt auch in pikanten Speisen wie Rosensuppe oder als Füllung von Klößen oder Geflügel.

Copyright Bilder: Martina Weber, Text: Martina Weber, Wikipedia, heilkraeuter.de,

 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Kristin F. 10/23/2012 15:25

Da ich Ihren Blog schon länger verfolge, dachte ich, ich nutze mal diesen Artikel, um einen Kommentar zu hinterlassen. Mir gefallen Ihre oftmals sehr künstlerischen Bilder ausgesprochen gut. Woher
beziehen Sie denn Ihre Blumen? Ich beziehe meine teils aus dem Gartenmarkt vor Ort als auch online (Baldur-Garten.ch) und habe mit beiden Bezugsquellen bisher gute Erfahrungen gemacht.
Liebe Grüße,

Kristin

martinaweber 10/24/2012 07:20



Hallo Kristin,


vielen Dank fuer den netten Kommentar!! Ich freue mich immer, wenn jmd meine Bilder gefallen...die Blumen wachsen grossteils bei mir im Garten oder es sind geschenkte Staeusse, die  ich dann
fotografiere...ganz liebe Gruesse zurueck und schoenen Tag!


mw



Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts